Papa Honig

Aktualisiert: Sept 22

Ich war heute morgen um kurz nach acht in der Bärengruppe. Leander und Amir hatten es sich direkt nach ihrer Ankunft auf den Sofas gemütlich gemacht und waren offensichtlich mit dem Auto unterwegs, jedenfalls ließen die Geräusche kaum einen anderen Schluss zu. Ich fragte also, den Versuch unternehmend, irgendwie mitfahren zu dürfen, wohin die Fahrt wohl ginge? "In Urlaub" hieß es und das war die beste Nachricht die ich an einem kalten Morgen im September hätte erwarten können. "Was habt ihr dabei"? fragte ich und wurde auf zwei Muscheln aufmerksam gemacht: "Handys"! Sagten sie mir, aber ich blieb neugierig. "Noch etwas"? Wollte ich wissen. "Papa Honig" antwortete Amir und ich begriff nicht. " Papa Honig"? Fragend blickte ich zu Leander, der sich allerdings mehr aufs Fahren konzentrierte und wenig Interesse am Gepäck zu haben schien. Er zuckte mit den Achseln und fuhr weiter.

Ich konnte - ganz die erwachsene Nervensäge - aber nicht locker lassen und musste wissen, was Papa Honig nun sein sollte, zu sehen war es leider eben auch nicht.

Nachdem ich den armen Amir immer weiter gelöchert hatte und er bald drohte, die gute Urlaubslaune aufgrund des ungebetenen Mitfahrers zu verlieren, sagte er mir, dass Papa Honig scharf sei.

"Peperoni" entfuhr es mir und erleichtert pflichtete mir Amir bei. Natürlich! Was sollte man auch sonst für einen Roadtrip an einem grauen Septembermorgen dabei haben?

Handies im passenden Handyhalter

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

DIY